GSM-Codes - Anleitung zu allen GSM-Codes

Es gibt unzählig viele GSM-Codes. Die einen funktionieren, die anderen nicht. Aber woran liegt das? In diesem Beitrag bringen wir Ihnen die Funktionsweise von GSM-Codes näher und verschaffen Ihnen einen Überblick über die wichtigsten GSM-Codes.

Warum GSM-Codes verwenden?

Über GSM-Codes können Sie Funktionen im GSM-Netz freischalten, die sie über das Einstellungen-Menü Ihres Mobiltelefons eventuell gar nicht erreichen. Die Nutzung der GSM-Codes funktioniert bei allen mobilen Geräten ähnlich. Die Einstellungen-Menüs verschiedener Marken und Anbieter der Telefone unterscheiden sich stark. Deshalb ist es praktisch, den passenden GSM-Code zu wissen, um die Einstellung auf diesem universellen Weg vorzunehmen.

Anleitung zur Verwendung eines GSM-Codes - Beispiel: IMEI anzeigen

  • Öffnen Sie das Tastenfeld Ihres Handys, als wollten Sie eine Rufnummer eingeben.
  • Geben Sie als Beispiel folgenden GSM-Code ein: *#06#
  • Bestätigen Sie die Eingabe mit der grünen Hörer-Taste.

Wie sie sehen, wird Ihnen die „IMEI“ Ihres Geräts angezeigt. Die IMEI „International Mobile Equipment Identity“ ist eine 15-stellige Seriennummer, mit der jedes GSM- oder UMTS-Endgerät weltweit eindeutig identifiziert werden kann (Dual-SIM Handys besitzen zwei IMEI-Nummern).

Anzeige IMEI
So können Sie Ihre IMEI ablesen.

Hier geht es zu allen möglichen GSM-Codes der verschiedenen Anbieter:

Was ist ein GSM-Code?

Wie der Name schon sagt, wird beim GSM-Code ein Befehl direkt in das GSM-Netz (Global System for Mobile Communications) gesendet. So können Sie zum Beispiel eine Rufumleitung beim Provider einstellen. GSM-Codes funktionieren weltweit in allen echten GSM-Netzen einheitlich. Sie sind also unabhängig vom verwendeten Handy und Netzbetreiber immer gleich.

Was ist ein USSD-Code?

USSD steht für „Unstructured Supplementary Service Data“. Bei diesen Codes handelt es sich um eine Reihe von Service- und Steuerbefehlen im GSM-Mobilfunknetz. Die Codes bestehen aus Ziffern (0, 1, 2, 3, …9), Rauten (#) und Sternen (*). Zum bestätigen eines solchen Codes muss die „grüne Hörer-Taste" gedrückt werden.