Microsoft beendet Windows 7 Support – So schützen Sie Ihr Unternehmen vor einer Sicherheitslücke!

Das US-amerikanische Unternehmen Microsoft veröffentlichte am 22. Oktober 2009 das Betriebssystem Windows 7 als Nachfolger von Windows Vista. Im Juli 2019 lag der Marktanteil von Windows 7 bei etwa 32 Prozent. Nach knapp 10 Jahren nach der Veröffentlichung von Windows 7 nähern wir uns dem Supportende dieser Betriebssystemversion. Am 14. Januar 2020 ist das offizielle Ende der Unterstützung und somit der Belieferung mit Sicherheitsupdates von Windows 7.

Nach wie vor ist das veraltete und dennoch beliebte Betriebssystem Windows 7 in vielen Unternehmen im Einsatz. Allein in Berlin müssen schätzungsweise 76.000 Desktop-PCs und Notebooks auf ein zeitgemäßes Betriebssystem aktualisiert werden! Zu Beachten ist, dass eine Umstellung mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden ist. Analysen zeigen, dass eine Ungewissheit besteht, ob eine vollständige Aktualisierung aller Rechner bis zur Deadline durchführbar ist.

Möchten Sie Windows 7 nach Ablauf des Supports weiterhin verwenden, merken Sie keinen direkten Unterschied zu vorher. Jedoch ist Ihr Rechner anfälliger für Sicherheitsrisiken und Viren! Nach Supportende wird Microsoft keine Software- und Sicherheitsupdates für Windows 7 veröffentlichen. Je länger Ihr Rechner kein Sicherheitsupdate erhalten hat, desto wahrscheinlicher und schwerwiegender ist der Befall Malware und Viren. Weiterhin bietet Microsoft keine Unterstützung bei Hardware- oder Softwareproblemen bei Geräten, welche Windows 7 als Betriebssystem nutzen.

Betriebssystemupdate: Windows 10

Bei einem Betriebssystemupgrade wird Ihr PC von einer früheren Windows-Version auf eine Neue aktualisiert. In diesem Fall wird ein Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 durchgeführt. Das Upgrade kann auf Ihrem vorhandenen Gerät durchgeführt werden. Wir empfehlen jedoch, Windows 10 auf einem neuen Rechner zu verwenden, damit Sie die neusten Funktionen und Sicherheitsverbesserungen nutzen können.

Für die Durchführung des Upgrades benötigen Sie eine Windows 10 Lizenz. Dabei ist zwischen Privatnutzern, welche die Windows 10 Home Version, und Business-Anwendern, welche Windows 10 Professional benötigen, zu unterscheiden. Als nächstes müssen Sie entscheiden, ob Sie ein direktes Upgrade des Betriebssystems möchten, wobei alle Daten und Einstellungen beibehalten werden, oder auf dem Rechner das Betriebssystem neu installieren möchten. Unsere Empfehlung hierbei ist die Neuinstallation des Betriebssystems, da bestimmte Einstellungen von veralteten Betriebssystemen übernommen werden und zu Performance-Problemen führen können. Zusätzlich müssen Sie eine Datensicherung durchführen, damit diese bei der Neuinstallation nicht verloren gehen.

Bis zum 29. Juli 2016 war es möglich, das Upgrade auf Windows 10 kostenlos durchzuführen. Dies hat Microsoft beim Testen und Finden von Problemen im Betriebssystem geholfen und Früh-Upgradern die Kosten für den Erwerb einer Betriebssystemlizenz zu sparen. Derzeit verkauft Microsoft Windows 10 Professional für 259,00€ in ihrem Online-Shop.

Wir von der QiTEC können den gesamten Prozess des Betriebssystemupgrades für Sie übernehmen! Sei es die Beschaffung der benötigten Lizenzen oder die Durchführung der Installation. Kontaktieren Sie uns so früh wie möglich, um ein für Sie angepasstes Angebot zu erhalten und einen reibungslosen Verlauf zu sichern!

 

Jetzt Kontakt aufnehmen