Datenrettung - Effektive Maßnahmen bei Datenverlust

Welche Möglichkeiten haben Sie beim Datenverlust? Ihre Daten sind nicht zwangsläufig verloren. Es gibt verschiedene Methoden zur Datenrettung, die sich schon in vielen Fällen bewährt haben.

Daten gelöscht oder formatiert

Bei dem Thema Datenrettung sollten Sie stets Ruhe bewahren. Denn Ihre vermeintlich gelöschten Daten verschwinden nicht einfach von dem Computer oder Speichermedium. Aber wo sind die Daten?

  • Haben Sie aus Versehen eine Datei gelöscht, befinden sich die Daten nichtsdestotrotz noch auf Ihrer Festplatte, dem Speichermedium oder Server.
  • Das Betriebssystem ergänzt hierbei nur eine Information in einer Dateizuordnungstabelle.
  • Den freigegebenen Platz könnte rein theoretisch eine andere Datei einnehmen.
  • Sollte nichts Neues in genau diesem Block gespeichert oder installiert werden, bleiben die originalen Daten vorhanden.

Zur Datenrettung ist es wichtig, dass das besagte Speichermedium nicht mehr benutzt werden darf. So wird verhindert, dass die gelöschten Daten überschrieben werden.

Einfach Daten retten

Die verloren gegangenen Daten können Sie unter Umständen ganz leicht finden. Stellen Sie sich dabei folgende Fragen:

  • Befindet sich die Datei zufällig im Papierkorb?
  • Haben Sie eine automatische Sicherung unter Windows oder Mac aktiviert?

Rettung per Software

Die Datei ist nicht mehr im Papierkorb zu finden? Sie haben kein Backup erstellt und auch keine zusätzliche Sicherung vorgenommen? Dann wird es Zeit, zu einer Datenrettungs-Software zurückzugreifen. Diese Programme können gelöschte und teilweise sogar beschädigte Daten wiederherstellen.

 

Installieren Sie keine neuen Programme oder Software auf dem Speichermedium. Dadurch könnten Sie die verlorenen Daten wohlmöglich überschreiben.

Wenn nur noch der Profi helfen kann

Für besonders hartnäckige Fälle gibt es sogenannte IT-Labore. Diese helfen Ihnen bei der Wiederherstellung Ihrer Daten. Dabei sollten Sie vorher jedoch einiges beachten:

  • Holen Sie sich am besten gleich mehrere Angebote ein, denn die Preise können stark voneinander abweichen. So lässt sich viel Geld sparen.
  • Erläutern Sie dem IT-Labor so genau wie möglich, welche Fehlermeldungen bei dem Aufruf ausgegeben werden. Darüberhinaus übermitteln Sie dem Labor Informationen wie Dateigröße, Name, Typ und mögliches System.

Eine solche Datenrettung kann durchaus schon in ein paar Stunden vonstatten gegangen sein. Bei hartnäckigen Fällen kann es aber auch wesentlich länger dauern.